Der Winter ist da - Wie schütze ich mein Auto vor der Kälte?

Fallen im Winter die Temperaturen unter -15° oder gar unter -20° Celsius, kommen auf das Kraftfahrzeug und seinen Halter einige Herausforderungen zu. Spätestens bei Ankündigung solch arktischer Kälteeinbrüche durch den Wetterdienst sollten umgehend Vorkehrungen getroffen werden.

Machen Sie Ihr Fahrzeug winterfest

Testen Sie das Kühlmittel Ihres Autos auf einen ausreichenden Frostschutz hin. Dies können Sie mit einem im Kfz-Teilehandel erhältlichen Frostschutzprüfer vornehmen oder beim nächsten Tankstopp erledigen lassen. Viele Tankstellen bieten diesen Service - auch kostenfrei - an. Ist der Kühler bereits eingefroren, darf der Wagen keinesfalls gestartet werden, da ansonsten ein Motorschaden auftreten kann.
Für die Überwachung der Batterieleistung empfiehlt sich die Anschaffung eines Batteriewächters. Dieser wird am Zigarettenanzünder angeschlossen und informiert Sie über den Zustand der Batterie.
Vergessen Sie nicht, die Türdichtgummis mit Silikon oder Talkum zu pflegen. Feuchtigkeit auf den Dichtungen kann bei Frost zu Beschädigungen führen, wenn Türen oder Scheiben geöffnet werden. Achten Sie darauf, dass im Inneren des Fahrzeugs nicht zu viel Feuchtigkeit vorherrscht. Diese würde bei Minusgraden an den Fenstern gefrieren. Abhilfe kann mit einem Raumentfeuchter geschaffen werden, der im Baumarkt erhältlich ist.
Mischen Sie eine Flasche Spiritus mit dem Wasser im Behälter der Scheibenwaschanlage. Damit beugen Sie einem Einfrieren derselben vor, ebenso wird die Wischleistung unterstützt. Auch sehr wichtig: Kontrollieren Sie Ihr Winterreifen auf ein ausreichendes Profil.

Was Sie sonst noch bei Winterfahrten beachten sollten

Ist die Windschutzscheibe gefroren, vermeiden Sie den Einsatz eines Scheibenkratzers. Schmutzpartikel können in das Glas eindringen und in der Folge Mikrokratzer entstehen. Diese wiederum können Streulicht sowie Blendungen auslösen. Auch heißes Wasser ist zum Enteisen ungeeignet, da im schlimmsten Falle die Scheibe reißen kann. Am besten verwenden Sie ein Enteisungsspray, das im Zubehörhandel angeboten wird.
Festgefrorene Scheibenwischer sollten Sie keinesfalls mit Gewalt von der Scheibe entfernen, da Sie dabei die Wischlippen beschädigen könnten. Geben Sie etwas Frostschutzmittelkonzentrat auf die Wischer und warten Sie, bis die Wirkung einsetzt. Der Besuch einer Waschanlage im Winter ist problemlos, wenn eine Vorwäsche und abschließend ein Trocknungsgang durchgeführt wird.